Stübben Blog

So läuft’s rund im Springparcours

Reitturniere sind nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die Teilnehmer und ihre Pferde immer eine aufwändige Sache. Auch schon in Vor-Corona-Zeiten. Damit der Aufwand auch mit einer Schleife in der erhofften Farbe belohnt wird, gilt es, vor dem Start und über den Hindernissen ein paar Dinge zu beachten.

Mehr lesen »

Der Stellmacher – Techniker mit uraltem Handwerkswissen

Ein hölzernes Kutschrad ist nicht nur ein Blickfang, sondern ein kleines technisches Wunder der Holzverarbeitung. Damit bei seinem Gebrauch alles rund läuft, ist altes Know-how gefragt.

Mehr lesen »

Der Hufschmied – mehr als nur der Meister mit Hammer, Zange und Raspel

Der Beruf des Hufschmiedes, oder genauer des „Hufbeschlagschmiedes“, wie dieser Beruf heute offiziell genannt wird, hat eine unglaublich lange Tradition. Und Schmiede hatten früher weit mehr zu tun als sich „nur“ um die Hufe von Pferden zu kümmern.

Mehr lesen »

Ohne Huf kein Pferd

Ein Huf muss ein ganzes Pferdeleben lang optimal funktionieren und dabei eine Menge aushalten. Deshalb ist eine passgenaue Hufpflege für die Gesunderhaltung unserer Pferde unerlässlich. Jeden Tag. Worauf es dabei ankommt.

Mehr lesen »

Richtig hingesetzt

Ein korrekter Sitz ist die Basis für pferdegerechtes Reiten und damit für ein zufriedenes, ausgeglichenes Pferd. Doch richtiges Sitzen beginnt nicht erst im Sattel.

Mehr lesen »

Uuuuund action!!!

Filmproduktionen mit Pferden sind immer eine sehr aufwändige Angelegenheit. Vor und hinter den Kulissen. Was ein Pferd können muss, um zum Filmstar zu werden. Und wie es auf eine Leinwandkarriere vorbereitet wird.

Foto: Kerstin Stelter

Mehr lesen »

Die Sache mit dem Eindecken

Nachdem sich die spätsommerlich-warmen Tage nun allmählich verabschieden, stellt sich vielen von uns wieder die Frage nach dem Eindecken der Pferde. Soll man, oder soll man nicht?

Mehr lesen »

Auf den Hund gekommen

Reiten ist ein sehr zeitintensives Hobby. Wartet dann noch der Familienhund zuhause auf seine tägliche „Gassi-Runde“, kann der tägliche Zeitplan des Zweibeiners schnell aus den Fugen geraten. Ein gemeinsamer Ausritt mit der Fellnase gewissermaßen „bei Huf“ kann dann ein guter Kompromiss sein, beiden Vierbeinern gleichermaßen gerecht zu werden. Aber was muss ein guter Reitbegleithund können? Und welche Rassen eignen sich am besten?

Mehr lesen »

Corona im Reitsport – geht noch was?

Seit Anfang November befindet sich Deutschland fast wieder im gleichen Lockdown-Szenario wie im Frühling 2020. Auch mit Folgen für den Reitsport. Doch was derzeit noch erlaubt ist, und auf was Reiter, Fahrer und Voltigierer verzichten müssen, ist noch nicht einheitlich geregelt.

Mehr lesen »

Kalt, kälter, „kernig“

Nach dem vielerorts viel zu milden Oktober rutschen die Tagestemperaturen allmählich in kühlere Bereiche. Aber: Kälte macht munter. Und das lässt so manches Pferd beim Ausreiten vom gemütlichen Freizeitpartner zum spritzigen Galopper werden. Mit unangenehmen Folgen für den Reiter. Und manchmal auch für das Pferd.

Mehr lesen »